Heilpraktikerin Silvia Lugtenburg

 

Die Eigenblutbehandlung zählt zu den klassischen Naturheilverfahren.
Man entnimmt eine kleine Menge venöses Blut, um sie dann in den Gesäßmuskel wieder zu injizieren, manchmal noch unter Zugabe eines Medikaments.
Das körpereigene Blut dient als Reizstoff, der eine Umstimmung des körpereigenen Immunsystems bewirken soll.
Dieses Verfahren findet seine Anwendung z.B. bei Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Allergien, chronischen Infekten.